ReStart Your Life Club | mehr essen, weniger wiegen

    Studien

    Selen schützt Nervenzellen im Gehirn

    Genau 200 Jahre nach der Entdeckung des Spurenelements Selen zeigen Forschende am Helmholtz Zentrum München zum ersten Mal, warum dieses chemische Element essenziell für das Überleben von Säugetieren ist. Die Wissenschaftler beschäftigen sich seit Jahren mit einer als Ferroptose bekannten Form des Zelltods. In diesem Zusammenhang spielt das Enzym GPX4

    Wie Omega-3-Fettsäuren das Immunsystem fit halten

    Wissenschaftler der FSU und der Harvard Medical School in Boston klären Stoffwechselwege auf, über die pathogene Bakterien Entzündungsprozesse regulieren. Omega-3-Fettsäuren sind essenzielle Nahrungsbestandteile und gelten als sehr gesund. Die vor allem in Pflanzenöl und Fisch vorkommenden Substanzen haben sich in zahlreichen Untersuchungen als gesundheitsfördernd für das Herz-Kreislauf-System erwiesen. Darüber hinaus

    Das Abnehm-Paradox

    Manch einer isst Pommes mit doppelt Mayo, treibt keinen Sport und bleibt trotzdem immer schlank und fit. Ein anderer wiederum ernährt sich ausgewogen, treibt Sport und kämpft um jedes Pfund Übergewicht. Was ist da los? Die unbekannte „Blackbox“ des Mikrobiom im Magen-Darm-Trakt insbesondere im Bereich des Dünndarms (umgangssprachlich Darmflora) wird

    Nährstoffkombination kann bei Alzheimer die Gedächtnisleistung verbessern

    Europäische Wissenschaftler haben in einer klinischen Studie weltweit erstmals nachgewiesen, dass ein spezielles Nahrungsmittel für besondere medizinische Zwecke die Gedächtnisleistung von Patienten mit Alzheimer im Frühstadium aufrechterhalten kann. Die Patienten konnten geistige Alltagsaufgaben besser bewältigen, ihr Gehirn schrumpfte weniger schnell als das Gehirn von Patienten, die die Nährstoffkombination nicht zu

    Übergewicht verändert Hirnstoffwechsel

    Studie der Universität Bonn untersucht Fettsäure-Verarbeitung im Hypothalamus von Mäusen Bei Übergewicht scheint sich der Fettstoffwechsel im Gehirn von Mäusen in charakteristischer Weise zu verändern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie an der Universität Bonn. Die Forscher untersuchten darin eine bestimmte Hirnstruktur, den Hypothalamus. Dieser steuert unter anderem Appetit

    Nervenzellen der Amygdala verbinden Nahrungsaufnahme mit Belohnung

    Dem Körper Nahrung zuzuführen ist überlebenswichtig. Doch auch gesättigt kann es sich gut anfühlen etwas zu essen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie in Martinsried und des Friedrich Miescher Instituts in Basel haben nun einen Nervenzelltyp im Mandelkern des Gehirns charakterisiert, der bei Mäusen die Nahrungsaufnahme mit positivem Empfinden verbindet. Hatten